Freitag, 17. April 2015

016 Marion Menzel

www.menzel-marion.de

geboren in Langenfeld / D
Studium an der Fachhochschule für Kunst & Design Köln / D
seit 1976 als freischaffende Künstlerin im eigenen Atelier tätig
lebt und arbeitet in Köln / D

seit 1976 rege internationale Ausstellungstätigkeit

2003 Arbeitsstipendium in Kyoto / J
2009 Projektstipendium in der Stiftung Künstlerdorf Schöppingen / D

Marion Menzel arbeitet hauptsächlich im Bereich Objekte und Installationen, wobei oft Serien entstehen.
Ihr bevorzugter Werkstoff für ihre Arbeiten ist Tee. Alltägliche Gegenstände werden mit schwarzen Teeblättern bearbeitet, die in einem speziellen Verfahren haltbar gemacht wurden. Durch anschließendes herauslösen der uns vertrauten Gegenstände aus ihrem natürlichen Zusammenhang, kreiert sie neue Sichtweisen. Gänzlich neue Realitäten entstehen, die den Betrachter zu einer Auseinandersetzung mit den Objekten / der Installationen herausfordern.


"BH I"
2015     35 x 24 x 12 cm


Marion Menzel spielt mit unserer Wahrnehmung. Verlockt uns zur Annahme, dass Ihre Objekte durch die Teeoberfläche weich und schmeicheln seien. Sie sind jedoch hart und kratzig. Widerspenstig, nicht anschmiegsam und fest in ihrer Konsistenz.
Im Objekt "BH I", kombiniert sie weichen Nerz mit hartem Tee und verlockt den Betrachter durch die eindeutig kontrastierende Materialbeschaffenheit, das Objekt BH als solches NEU zu entdecken.


April 2015
 #braparticipation;  #follow;  #happy;  #beautiful;  #like4like;  #art;

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen